5. Mai 2014

Chronik der Umweltfrevel vom BRW

Das Baustoffrecylingwerk (BRW) hat schon eine lange Geschichte von Ereignissen hinter sich. Anlässlich der jüngsten Entwicklung sieht sich der BUND genötigt eine Chronik vorzulegen.

(1991)
Immissionsschutzrechtliche Genehmigung zum Bau und Betrieb einer Baustoff-Wiederaufbereitungsanlage durch die Fa. ABG; Generelle Genehmigung zur Verarbeitung von Strassenaufbruch, Beton- und Mauerwerksabbruch, Felsmaterial, Erdaushub (Kontrolle des angelieferten Materials nur durch die Firma)

(199?)
Beginn illegaler Ablagerungen von Material im südlichen Biotop, Zerstörung desselben

(ca. 2001)
Übernahme des Betriebs durch die Fa. BRW

(Ca. 2006/2007)
Beginn illegaler Ablagerungen von Material  im  angrenzenden FFH-Gebiet.

(ca. 2008)
Umstellung der Befeuerung der Anlage zum Erhitzen von Bitumen von Öl auf Braunkohle (wesentliche Steigerung schädlicher Emissionen)

(Dez. 2009)
Feststellung der massiven, illegalen Ablagerungen im FFH-Gebiet und im südlichen Biotop durch Mitglieder der BUND-OG.

(19.08.2010)  Öffentlich-rechtlicher Vertrag  zwischen dem LRA Lörrach und der Fa. BRW zur Entfernung der illegalen Ablagerungen bis zum 31.12.2012.

(05.11.2010) 
Begehung des Betriebsareals der Fa. BRW und angrenzender Naturschutzflächen von BUND-OG mit Mitgliedern der Grünen-Kreistagsfraktion, anschliessende Anfragen an das LRA Lörrach und Behandlung im Umweltausschuss des Kreistages.

(Winter 2010/2011)
Durchführung von Ausgleichsmassnahmen in den Biotopen der Kiesgrube Wyhlen

(22.02.2011)
Gespräch von Mitgliedern der BUND-OG mit dem zuständigen Dezernenten des LRA Lörrach, Herr Hirnschal.

(17.07.2012)
Schreiben des LRA an die Fa. BRW zum Stand der Entfernung der illegalen Ablagerungen.

(03.08.2012)
Antwort des Rechtsanwalts der Fa. BRW: Ankündigung, dass die vertragliche Verpflichtung nicht eingehalten wird, vielmehr soll die vereinbarte Frist um mindestens 2 Jahre überzogen werden.

(16.10.2012)
Ortstermin mit Vertretern der Fa. BRW, der LRA Lörrach und der BUND-OG

(Nov. 2012)
Protestaktion der BUND-OG vor dem Betriebsareal der Fa. BRW

(03.12.2012)
Erklärung der BUND-OG zu den anhaltenden Problemen mit der Fa. BRW

(01.01.2013)
Die vertragliche Verpflichtung der Fa. BRW zur Entfernung der illegalen Ablagerungen im FFH-Gebiet wurde nicht eingehalten.

(ab Feb. 2013)
Gespräche des LRA Lörrach mit der Fa. BRW; bisher (Mai 2014) keine vollständige Entfernung der illegalen Ablagerungen.

(25.02.2014)
Neue Vereinbarung zwischen dem  LRA Lörrach, Dr. Lutz, und der Fa. BRW, RA Seidler.



Suche