BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


25. September 2017

Stellungnahme zum Bebauungsplan der Power-to-Gas Anlage

Die BUND Ortsgruppe hat eine Stellungnahme zum geplanten neuen Standort der Power-to-Gas-Anlage gegenüber der Gemeinde abgegeben und steht dieser Stellungnahme der Ansiedlung grundsätzlich positiv gegenüber.

Vor allem freuen wir uns, dass in unserer Gemeinde die Erzeugung klimafreundlicher, transportabler Energie, ganz ohne Ausstoss klimaerwärmenden CO2 einen Platz finden soll, insbesondere für Kraftfahrzeuge besteht ein dringender Bedarf, die hohen Emissionen von Kohlendioxid und anderen Schadstoffen auch durch besser geeignete Treibstoffe zu senken.

Wir haben in dieser Stellungnahme Bemerkungen zum Standort (Wohnbebauung, Naherholung, Naturschutzgebiete, öffentlicher Weg), den produzierten Mengen und deren Lagerung gemacht. Die als Standort der P2G-Anlage vorgesehene Fläche ist derzeit keine Brache sondern wurde im Jahr 2006 als eine Ausgleichsfläche („Kies-Biotop“) für den Bebauungsplan „Fallberg-Ost“ festgelegt, laut Bebauungsplan würden ca. 75% dieser Ausgleichsfläche umgenutzt.  Ein entsprechender Ausgleich sollte außerhalb des Betriebsareals, aber möglichst in der Nähe erfolgen, um den Biotoptyp zu erhalten.

Stellungnahmen zu Planungsvorhaben der Gemeinde

Auf dieser Seite bezieht die BUND Ortsgruppe Grenzach-Wyhlen Stellung zu Themen die in unsere Gemeinde aktuell, vor allem aber auch langfristig von Interesse sind. Insbesondere bei neuerlicher Nutzung bisher unversiegelter Fläche haben wir bisher und werden wir auch in Zukunft eine äusserst konsequente Haltung vertreten.

Nutzen Sie bitte für konkrete Themen die Navigierleiste auf der linken Seite. 

Quelle: http://www.grenzach-wyhlen-bund.de/stellungnahmen/